KOBLENZER SKATENIGHT
KOBLENZER SKATENIGHT

skaten mit köpfchen

Alle Teilnehmer der `Koblenzer Schängel´-Skatenight müssen die komplette Schutzausrüstung tragen: Knie-, Hand- und Ellenbogenschützer sowie Helm. Die Gülser-Mosel-Skater verleihen in begrenztem Umfang Protektoren und Helme.

Gerade bei einer Skatenight, bei der mehrere hundert Läufer unterwegs sind, kann es durch eine Kettenreaktion schnell zu einem Unfall kommen. Knochenbrüche sind die häufigste Unfallfolge, Schädel-Hirn-Verletzungen (mit zum Teil tödlichem Ausgang) die zweit häufigste.

Den Gülser-Mosel-Skatern, dem Sport- und Bäderamt, den Sicherheitskräften sowie den Sponsoren liegen die Gesundheit und Sicherheit aller Teilnehmer am Herzen. Zudem möchten sie vermeiden, dass die Stimmung bei der Koblenzer Skatenight durch einen Unfall getrübt oder – im Extremfall – die ganze Veranstaltung in Frage gestellt wird.

Generell: Ob Skatenight, Teilnahme an einem autofreien Erlebnistag, Wettkampf oder gemütliches Freizeitskaten: Protektoren sollten immer getragen werden – von Jung und Alt! Ein Appell an alle Erwachsene: Bitte seid Vorbild!

PARTNER UND SPONSOREN:

"LIKE" DIE KOBLENZER SKATENIGHT:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
KOBLENZER SKATENIGHT – Das Sommerevent der Gülser-Mosel-Skater e.V. für alle, die mit Helm und Protektoren sicher auf acht Rollen unterwegs sind.